Ärger bim Seepark:

Vandalen suchen sich die „große Bühne“

Während der Landesgartenschau erlebte die Prenzlauer Freilichtbühne sehr zur Freude der Besucher eine Renaissance. Doch inzwischen haben wiederholt Vandalen diese Stätte für sich entdeckt.

Mutwillig zerstörte Bänke auf der Prenzlauer Freilichtbühne. Der Schaden liegt bei circa 2000 Euro.
Foto: UMTV Mutwillig zerstörte Bänke auf der Prenzlauer Freilichtbühne. Der Schaden liegt bei circa 2000 Euro.

Mittlerweile sind 14 der neu gestalteten Sitzbänke mutwillig zerstört worden, an zwei weiteren wurde gezündelt, bestätigte Stadt-Pressesprecherin Alexandra Martinot auf Nachfrage des Uckermark Kurier. Die illegalen Graffiti haben zudem so gut wie gar nichts mit „Kunst am Bau“ zu tun. Polizei und Stadtverwaltung wären dankbar für Hinweise, die zu den Tätern führen.

Telefon: 03984 350

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung