Zu viel Lärm durch Lkw:

Verschnaufpause in Brüssower Straße in Sicht

Seit Wochen holen schwere Lkw Düngemittel vom Verladebahnhof in Prenzlau. Die Anwohner sind genervt, weil die Laster massiv Krach machen.

Bis spät in der Nacht und am frühen Morgen fahren Lkws durch die Brüssower Straße.
Dietmar Frommer Bis spät in der Nacht und am frühen Morgen fahren Lkws durch die Brüssower Straße.

Wie der Uckermark Kurier berichtete, hatten sich die Bewohner massiv beschwert, weil vermehrt Lasterkolonnen über das Kopfsteinpflaster Richtung Verladebahnhof donnerten. Und das auch bis spät in die Nacht und sogar am frühen Morgen.

Inzwischen hat sich die Stadtverwaltung mit der Deutschen Bahn in Verbindung gesetzt. Der Verladebahnhof wird derzeit von der Firma Freightliner DE aus Berlin genutzt. Die transportiert Düngemittel nach  Mecklenburg-Vorpommern. Diese Transporte fänden nur in der Saison zwischen Mai und August statt. Nach Auskunft der Firma sei nur noch ein Transport geplant. Dann sei Ruhe.

In der nächsten Woche soll das Problem im Bauausschuss der Stadt angesprochen werden. Falls die Transporte vom und zum Verladebahnhof wieder zunehmen, muss überlegt werden, wie hier zu verfahren sei. Dr. Andreas Heinrich: "Wenn dort nur Lkws fahren reicht ein einfaches Überziehen nicht. Ein Grundausbau würde schnell eine halbe Million Euro kosten. Die Summe sei derzeit durch die Stadt nicht zu stemmen.

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!