Großer Auftritt:

Viel Arbeit für einen schönen Abend

Mit Klassikern und einigen neuen Stücken stimmten die Schüler ihr Publikum auf die Feiertage ein. Das große Weihnachtskonzert gilt für viele Prenzlauer schon als Tradition.

Rund 70 Schüler brachten sich bei dem traditionellen Weihnachtskonzert mit ein.
Lutz Reuter Rund 70 Schüler brachten sich bei dem traditionellen Weihnachtskonzert mit ein.

Rund 70 Schüler aus den Klassenstufen sieben bis zwölf brachten sich bei dem Weihnachtskonzert des Prenzlauer Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums ein. Die Chöre, Solisten und das Schulorchester sorgten mit einer guten Mischung aus sowohl traditionellen als auch weniger bekannten Liedern und Gedichten für viel Begeisterung bei ihrem Publikum.

Die Vorbereitungen für das Konzert begannen bereits im September, kurz nach Beginn des neuen Schuljahres. In Arbeitsgemeinschaften nach dem regulären Unterricht übten die jungen Musiker das Programm für ihren großen Auftritt ein. Um intensiv proben zu können, quartierte sich das Schulorchester sogar für vier Tage im Schloss Boitzenburg ein. Die Musik- und Theaterlehrerin des Prenzlauer Gymnasiums, Petra Winter koordinierte das Programm des Konzerts. Sie zollte ihren Schülern großen Respekt für deren Leistung: „Das ist wirklich harte Arbeit. Die Schüler nehmen es aber gerne auf sich.“

Die Mühen hatten sich auf jeden Fall ausgezahlt. Das Publikum brachte seine Begeisterung mit jeder Menge Beifall zum Ausdruck und klatsche bei manchen Liedern sogar im Takt mit.
 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung