Komisches Gemüse:

Von der Tomate, die lieber ein Hase sein wollte

Vergessen Sie den Kein-Ohr-Hasen und das Zwei-Ohr-Küken: Hier kommt die Zwei-Ohr-Tomate!

Hobby-Gärtnerin Marie Heine staunte nicht schlecht, als sie dieses Tomaten-Exemplar beim Ernten in ihrem Beet fand.
Melanie Zimmermann Hobby-Gärtnerin Marie Heine staunte nicht schlecht, als sie dieses Tomaten-Exemplar beim Ernten in ihrem Beet fand.

„Gucken Sie mal, ich habe hier eine Kuriosität.“ Rentnerin Marie Hein holt einen Frischhaltebeutel aus ihrer Handtasche und stellt den Inhalt auf den Tisch. In einem blauen Eierbecher thront eine rote Tomate.

Aber Moment, was ist denn da an der Tomate noch dran? Hasenohren? „Die habe ich so an einem meiner Sträucher entdeckt“, erzählt die Hobby-Gärtnerin und lacht. Denn tatsächlich sehen die Auswucherungen, die oben an der Tomate angewachsen sind, aus, wie die Öhrchen der kuscheligen Kleintiere. Sogar ein Knick ist in der einen Seite, wie man ihn von den Häschen aus Kinderbüchern kennt.

So etwas habe sie in all den Jahren des Gärtnerns auch noch nie in ihrer Ernte gehabt, erzählt Maria Hein. Seit 1975 besitzt sie eine Parzelle im Prenzlauer Kleingartenverein „Süßer Grund“ und baut dort auf 300 Quadratmetern Gurken, Tomaten, Kartoffeln und andere Gemüse- und Obstsorten für den Eigenbedarf an. Gegessen werde dieses Exemplar jedenfalls erst Mal nicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (4)

Ob das nun einen Beitrag für den Nordkurier wert ist, wenn da jemand mit einer verformten Tomate an kommt?

Mit diesen Tomaten lassen sich die in vielen Zeitungen so gefürchteten Sommerlöcher hervorragend stopfen. Früher nahm man dazu auch gerne saure Gurken ...

Auf jeden Fall sollte die stolze Züchterin mal bei Til Schweiger anfragen wegen den Filmrechten ... bisher gibt es mit "Angriff der Killertomaten" und "Dark Star" meines Wissens nach erst zwei Filmkomödien mit Tomaten.

Würde noch "Grüne Tomaten" ins Spiel bringen wollen ...