Gefahr gebannt:

Wartehäuschen am Friedhof vorerst beerdigt

Die Überdachung an der Haltestelle in der Prenzlauer Friedhofstraße ist plötzlich verschwunden. Aus gutem Grund, denn die Situation war lebensgefährlich.

Die Pfosten der Bushaltestelle sind durchgerostet.
Heiko Schulze Die Pfosten der Bushaltestelle sind durchgerostet.

Die in den 1990er Jahren errichtete Metallkonstruktion der Haltestelle hatte erheblich an Standfestigkeit verloren. Die Pfosten waren im Bereich des Erdreichs regelrecht weggerostet. Schneelast und orkanartige Stürme hätten die Konstruktion womöglich zum Einstürzen bringen können.

Meister Ulrich Schablack vom gleichnamigen Metallbaubetrieb, der mit seinem Mitarbeitern Torsten Leu und Stefan Augustin die Bushaltestelle demontierte, wird diese jetzt aufarbeiten. In der ersten Januarwoche soll sie standfest an ihren alten Platz zurückkehren. Die Haltestelle bleibt uneingeschränkt in Betrieb.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung