Mordermittlungen in Gange:

Wer ist der Tote aus dem Brunnen?

Die Knochen sind geborgen, die Mordkommission ist aus Schönermark wieder abgerückt. Aber die Aufklärung des ominösen Falls dürfte dauern – falls das überhaupt möglich ist.

Taucher stiegen in voller Montur in den Brunnen hinab.
Claudia Marsal Taucher stiegen in voller Montur in den Brunnen hinab.

Momentan gibt es nicht viel mehr als unzählige Fragezeichen. Zumindest was den Kenntnisstand der Öffentlichkeit anbelangt. Ob die Mordkommission bereits eine Vermutung hat, wessen Gebeine das sind, die da durch Zufall in einem Hausbrunnen in Schönermark entdeckt worden waren... Wer weiß. Nach außen gedrungen sind derlei Spekulationen jedenfalls noch nicht.

Offiziell heißt es auf Nachfragen „kein Kommentar“. Was Polizeipressesprecher Stefan Möhwald am Freitag allerdings bestätigt, ist der Fakt, dass das Skelett am Donnerstag geborgen werden konnte. Jetzt liegt es in der Kriminaltechnik. Parallel dazu versuchen die Mordermittler zu klären, wer sich vor Jahren auf diesem Hof aufgehalten hat und vielleicht von dort verschwunden sein könnte.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung