:

Wohnbau gibt große Party zum Jubiläum

Zum seinem 25. Geburtstag ließ es das städtische Wohnungsunternehmen so richtig krachen. Auf der Bühne vor dem Firmensitz gab es ein Programm aus Musik, Tanz und Show.

Die beliebte Künstlerin Dagmar Frederic schaffte es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die Sängerin plauderte mit den Festbesuchern und witzelte herum.
Alexandra Martinot Die beliebte Künstlerin Dagmar Frederic schaffte es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die Sängerin plauderte mit den Festbesuchern und witzelte herum.

Mehr ging nicht. Das Wetter war perfekt, das Publikum gut gelaunt, die Künstler auf der Bühne und die Akteure auf der Festmeile boten beste Unterhaltung – kurzum: Das Wohnbaufest war gelungen. Geschäftsführer René Stüpmann lächelte. „Toll“, kommentierte er, was er erlebt hatte. Dafür dankte er vor allem seinem Team, den Kunden und den Gästen.

25 Jahre gibt es die Wohnbau Prenzlau. Das wurde am Sonnabend gefeiert. Dabei stellten die Mitarbeiter unter Beweis, dass sie flexibel einsetzbar sind und nicht nur Wohnungen vermieten und Kunden betreuen können. Sie schminkten Kinder, schnitten Kuchen an, verteilten Luftballons, standen an der Popcornmaschine, beaufsichtigten die Hüpfburg und eilten immer wieder hin und her, damit es die Gäste so angenehm wie möglich hatten.

Die saßen, wenn sie nicht auf und ab flanierten, etwas aßen, beim SV Fortuna die Lütten beim Handballwerfen beobachteten oder an der Soccer-Anlage verweilten, auf den Bänken vor der großen Bühne und erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Beispielsweise mit Dagmar Frederic und der Band „Karussell“ am Abend. Dazwischen gab es jede Menge Applaus für die Big Band Uckermark, den Jugendchor des Gymnasiums und die Breakdancer aus dem Jugendhaus, für die Schwedter Tanzgruppe „Phönix“ und die „Polkaholix“ und die vier jungen Musikerinnen von „Brassappeal. Den krönenden Abschluss bildete eine Lasershow, mit der die Geburtstagsparty der Wohnbau ausklang.