Der größte Wunsch:

XXL-Familie baut Bus zu Wohnmobil um

Die Köpkes träumen seit Jahren von einem gemeinsamen Campingurlaub. Doch weil sie neun Kinder haben, blieb dieser Wunsch bislang unerfüllt. Jetzt kam Vater Sven die rettende Idee.

Wer mit so vielen Kindern in den Urlaub will, braucht einen eigenen Bus.
Claudia Marsal Wer mit so vielen Kindern in den Urlaub will, braucht einen eigenen Bus.

 Auf solche Ideen können nur Männer kommen: Weil Sven Köpke (39) das Jammern seiner Lieben über den unerfüllten Traum vom gemeinsamen Campingurlaub satt hatte, traf der Patchwork-Papa eine ungewöhnliche Entscheidung. Er kaufte einen ausrangierten Omnibus. Mit mehreren Freunden baut er das zwölf Meter lange Gefährt jetzt zu einem Wohnmobil um.

Die meisten der 53 Sitze sind schon herausgerissen. An ihre Stelle treten Betten, Sitzecke und - nicht zu vergessen - Küche.  Conner (2), Niklas (7), Toni (7), Kathrin (11), Philipp (12), Katleen (13), Max (17), Svenja (19) und Tobias (21) sind schon ganz heiß. Bevor es losgeht, muss allerdings für das letzte Problem eine Lösung gefunden werden. Die Köpkes suchen eine Firma, die ihnen bei der Außengestaltung  hilft. "Der Betrieb könnte die gesamte Außenfläche als kostenlose Werbefläche haben", verspricht Nancy Köpke. Einzige Bedingung: Das Produkt sollte etwas mit Kindern zu tun haben, denkbar wären Babykost, Brei, Milch...

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!