Zweite Fischermeile:

XXL-Party am Nordufer

Ein See mitten in der Stadt - damit können nicht viele Städte punkten. Prenzlau hat einen und punktet zunehmend mit diesem Alleinstellungsmerkmal. Am Wochenende pilgerten tausende Menschen zum Fischerfest ans Nordufer.

Warum mit dem Auto zum Fest, wenn man auch mit dem Boot anreisen kann? Das dachten sich diese Familien aus Röpersdorf.
Claudia Marsal Warum mit dem Auto zum Fest, wenn man auch mit dem Boot anreisen kann? Das dachten sich diese Familien aus Röpersdorf.

Fahren wir zum Fischerfest nach Prenzlau? Vor dieser Frage stand am Wochenende auch Jens Kirchner mit seiner Frau. Die Antwort lautete sofort: natürlich, dann war allerdings noch zu klären, ob die beiden den Land- oder Wasserweg nehmen sollten. Sie entschieden sich für letzteres und legten wenig später am Prenzlauer Nordufer an. "Wenn man schon so eine traumhafte Möglichkeit hat, muss man sie auch nutzen", sagte der stolze Besitzer einer Galia 520 names "Tausendundeine Nacht". Die meisten anderen Gäste kamen allerdings mit dem Pkw oder zu Fuß. Der Freude tat das keinen Abbruch. Bis in die frühen Abendstunden hinein vergnügten sich über tausend Menschen am Unteruckersee - mitten in der uckermärkischen Kreisstadt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung