Kreiserntedankfest und 725-jähriges Jubiläum zugleich:

Zichow wird von Strohköpfen überrannt

Die beste Verkehrsberuhigung, die man sich denken kann, haben sich die Zichower einfallen lassen. Sie haben für etliche Hingucker im Dorf gesorgt, denn am Wochenende steht ein großes Fest an. Da wird nicht nur die Boxen-Crew die Blicke auf sich ziehen. Fast jeder im Ort hat bei den Vorbereitungen mitgezogen.

Mit Michael Gundlach ist nur ein echter Mechaniker in der Boxen-Crew des Trabant.
Gerald Bahr Mit Michael Gundlach ist nur ein echter Mechaniker in der Boxen-Crew des Trabant.

Mitten in Zichow, an der Hauptstraße, ragt eine Feuerwehrleiter von einem Löschfahrzeug über den Bürgersteig. Darauf ein Feuerwehrmann, der die Leiter hinauf klettert. Im Korb sitzt ein Kamerad mit Schlauch und feuerfester Kleidung. Ein paar Häuser weiter klettert ein weiterer Feuerwehrmann mit einer Leiter die Fassade eines Hauses hinauf. Großeinsatz in Zichow? Brennt etwa die Gemeinde?

Keineswegs. Sie ist nur randvoll mit Strohköpfen. Fast jedes Haus in der Gemeinde ist geschmückt, mit Wimpeln, Schildern, vor allem aber sind fast überall Strohfiguren aufgestellt. Jeder der Stände erzählt eine eigene kleine Geschichte. Am Wochenende gibt es nämlich gleich zweimal Grund zum Feiern. Nicht nur, dass die Gemeinde sein 725-jähriges Bestehen feiert, am Freitag beginnt auch das Kreiserntedankfest. Um ein paar Farbtupfer im Ort hat Dietrich Giersch die Einwohner gebeten, als vom Landrat der Wunsch geäußert wurde, das Erntedankfest in Zichow stattfinden zu lassen.

Doch was die Zichower auf die Beine stellen, damit hätte der Ortsvorsteher nicht gerechnet. Es gibt kaum ein Grundstück, das nicht individuell geschmückt ist. Der Feuerwehrwagen samt Kameraden aus Stroh, ein Stroh-Flugzeug, zahlreiche Handwerker, Paare beim Kaffee trinken und sogar ein ganzes Fußballfeld mit Stroh-Kickern sind nur ein kleiner Ausschnitt der Vielfalt, die derzeit an der Straße entlang zu sehen ist. Viele Autofahrer von außerhalb würden langsamer vorbei fahren oder gar anhalten, um ein paar Fotos zu schießen, erzählt der Ortsvorsteher. "Das ist die beste Verkehrsberuhigung, die man sich denken kann."

Was die Blicke Vieler mit Sicherheit auf sich ziehen wird, ist die Boxen-Crew eines Trabant, direkt an der Kreuzung Richtung Fredersdorf. Alles aus Stroh, abgesehen vom Trabi und den Rennreifen daneben. Dass er sich für das Fest auch etwas einfallen lässt, war klar, so Michael Gundlach. "Was läge also näher, einen Boxen-Stopp mit einer Stroh-Crew an der Straße zu zeigen", sagt er. Der Trabi stand noch in seiner Werkstatt. Auch auf der anderen Seite wird es bunt. Dort wohnt seine Mutter Eva Gundlach. Die gebürtige Zichowerin macht beim Schmücken der Grundstücke natürlich auch mit. "Ich habe jeden Tag ein wenig daran gearbeitet, insgesamt ungefähr zehn Stunden Arbeit steckt darin", sagt sie über ihr Paar, das Kaffee am Straßenrand trinkt. Und eine Erntekrone aus Mais will sie auch noch aufhängen. "Die muss nur noch mit Blumen geschmückt werden", kündigt sie an.

Am Freitag werden die Festtage um 17.30 Uhr am Schloßplatz eröffnet. Am Sonnabend geht es um 10 Uhr mit dem Erntedankgottesdienst los, und um 12 Uhr stellen sich die Bewerberinnen als Ernteprinzessinnen vor. Diese werden, wie bei den Kreiserntedankfesten zuvor, von einer Jury gekürt, genauso wie die beste Erntekrone und der beste Erntewagen. Zusammen mit dem Bauernverband Uckermark und dem Landfrauenverein Uckermark haben die Zichower, das Amt Gramzow und der Landkreis zudem ein buntes Programm für das ganze Wochenende zusammengestellt.

Das Orgramm zum Jubiläum und zum Erntedankfest:

Freitag

  • 17.30 Uhr: Eröffnung der Festtage am Schloss Zichow (Festplatz)
  • 18 Uhr: Festkonzert mit dem Wehrbereichsmuskikkorps Neubrandenburg
  • 21 Uhr: Discoveranstaltung mit DJ und Lasershow

Sonnabend

  • 10 Uhr: Erntedankgottesdienst in der Zichower Kirche
  • 11 bis 18 Uhr: Hüpfburg, Kinderschminken, Malstraße am Festplatz
  • 12 Uhr: Eröffnung des Kreiserntedankfestes und der Festmeile, sowie Vorstellung der Ernteprinztessinnen am Festplatz
  • 12.15 Uhr: Motorradsternfahrt und Sammeln der Teilnehmer des Festtagsumzuges an der Mühle
  • 13 Uhr: Festumzug mit Konzert der Schalmeienkapelle
  • 15.30 Uhr:  Prämierung der besten Erntekrone, des besten Erntewagens und Kür der Ernteprinzessin statt.
  • 16 bis 18 uhr: Besichtigung der Mühle inklusive Ausstellung "725 Jahre Zichow"
  • 17 Uhr bis 20 Uhr: Unterhaltung, Showeinlagen und Begleitmusik, unter anderem mit dem Gramzower Chor, der Jugendgruppe Frezi und den Jagdhornbläsern Polßen.
  • Ab 20 Uhr: Tanz für Jung und Alt mit der Band F.altenrock, Festplatz
  • 23 Uhr: Feuerwerk

Sonntag

  • 10 Uhr: Frühstück, Festplatz
  • 11 Uhr: Frühschoppen mit den Angermünder Blaskusikern
  • 11 bis 17 Uhr: Hüpfburg, Kinderschminken, Malstraße
  • 13.30 Uhr: Bierfassstemmen mit Preisverleihung - Gesucht wird der stärkste Mann aus Zichow
  • 14 bis 17 Uhr: Kaffeenachmittag mit Livemusik
Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung