Christliches Motorradtreffen:

Zum Schluss gibt es den Reise-Segen

Bikertreffen eilt ein gewisser Ruf voraus: Nackte Damen, Alkohol in rauen Mengen und ohrenbetäubend laute Musik. Den Gegenentwurf stellt seit fast drei Jahrzehnten das uckermärkische Sternhagen auf die Beine.

Am Wochenende ist es wieder soweit. Das christliche Motorradtreffen steigt in Sternhagen.
Anke Buserell Am Wochenende ist es wieder soweit. Das christliche Motorradtreffen steigt in Sternhagen.

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Hunderte Motorradfahrer machen sich auf den Weg ins kleine uckermärkische Dorf Sternhagen. Hier findet ein großes Treffen statt. Auf dem Gelände des evangelischen Freizeitheimes sind alle willkommen, vom Kleinkind bis zum Senior mit 73 Jahren. Die größte anreisende Gruppe kommt aus dem über 400 Kilometer entfernten Stade in Niedersachsen.

Wie jedes Jahr gibt es am Freitag Abend Livemusik am Lagerfeuer. Pünktlich um Mitternacht wird die Kirchenglocke läuten und Pfarrerin Katja Schmiedeke aus Lindenhagen lädt zur Nachtandacht ein. Am Samstag startet um 10 Uhr die traditionelle „Tour de Uck“ nach Criewen.  Gegen 14 Uhr findet in der Greiffenberger Kirche der Motorradgottesdienst statt. Gehalten wird dieser von Lambrecht Kuhn, einem motorradfahrenden Pfarrer. Am Samstagabend wird die Rockband „Haystackers“ ein Konzert geben. Bevor die Motorradfahrer am Sonntag die Heimreise antreten, sind sie zur Abschlussandacht mit Reisesegen in die Kirche eingeladen.

www.sternhagen-motorradtreffen.de

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung