Die Branche boomt:

Warum Kreuzfahrten so beliebt sind

Nie gingen so viele Menschen auf Kreuzfahrt. Deutschland stellt sogar einen europäischen Rekord auf. Doch was reizt die Urlauber an den schwimmenden Hotels?

Das Clubschiff "AIDAblu" hat in Warnemünde festgemacht. Mehr als 180 Kreuzfahrtschiffe sollen dieses Jahr in Warnemünde anlegen.
Bernd Wüstneck Das Clubschiff "AIDAblu" hat in Warnemünde festgemacht. Mehr als 180 Kreuzfahrtschiffe sollen dieses Jahr in Warnemünde anlegen.

Im Urlaub eine Städtereise machen oder lieber ans Meer fahren? Viele denken, das schließt sich aus. Doch immer mehr Deutsche wollen beides gleichzeitig: Die Kreuzfahrtbranche boomt. Im vergangenen Jahr kamen die meisten aller europäischer Kreuzfahrtgäste aus Deutschland: 1,77 Millionen Gäste verzeichnete der Branchenverband Cruises Lines International Association (CLIA) – fast zehn Prozent mehr als im Jahr davor. Rechnet man die Teilnehmer von Flusskreuzfahrten dazu, sind es sogar 2,2 Millionen, so der Deutsche Reiseverband (DRV).

In Mecklenburg-Vorpommern liegen gleich zwei wichtige Anlaufhäfen für Kreuzfahrtschiffe: Wismar und Warnemünde/Rostock. „Im vergangenen Jahr konzentrierten sich 93 Prozent des gesamten deutschen Kreuzfahrt-Verkehrs auf Hamburg, Rostock und Kiel“, so Jenny Tesdorff von CLIA. Warnemünde hat dabei den Status eines Transithafens: Dort unternehmen die Reisenden Landgänge und Ausflüge.

Das Rentner-Image ist weg

182 Mal werden in diesem Jahr Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde anlegen, Wismar bekommt acht Besuche. Kürzlich hatte die Reederei Pullmantours ihre geplanten Anläufe für Wismar abgesagt. Die Hafenzufahrt sei zu eng.

Aber was macht die Urlaubsreise auf einem schwimmenden Hotel so attraktiv? Die Vielfalt, sagt Jenny Tesdorff. Kreuzfahrten haben das Rentner-Image, das zum Beispiel die Serie „Das Traumschiff“ aufrecht erhielt, verloren. Es gibt zahlreiche Themenkreuzfahrten: Wellness-Fahrten, Gourmet-Fahrten, Fahrten für Heavy-Metal-Fans, Fahrten speziell für Homosexuelle, Singles oder Familien. 

Auch dass Kreuzfahrten sehr teuer und nur für Wohlhabende sind, stimmt pauschal nicht, so Jenny Tesdorff. „Kurzurlaube liegen bei knapp über einhundert Euro pro Tag.“  Der durchschnittliche Preis für eine Fahrt lag 2014 bei 1530 Euro mit einer Tagesrate von 173 Euro. Durchschnittlich dauerten Hochseekreuzfahrten fast neun Tage, Flusskreuzfahrten waren zwei Tage kürzer.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung