:

Als Eis-Test steigt gleich das Derby Wikinger kontra Wölfe

Am kommenden Sonntag beginnt zur Freude der Fans die Malchower Eiszeit.

Im Nordosten startet die Eishockey-Saison.
Archiv Im Nordosten startet die Eishockey-Saison.

Am kommenden Wochenende ist es soweit – im Malchower Eisstadion beginnt die neue Saison. Drei Wochen vor dem Punktspiel-Start in der Eishockey-Ostseeliga ist die Kunsteisfläche bereitet und so können die heimischen Vereine mit dem Eistraining beginnen sowie einige Testspiele bestreiten. Das Auftaktmatch bestreiten traditionell die Malchower Wölfe und die Klinker Wikinger, deren freundschaftliches Derby am kommenden Sonntag ab 18.30 Uhr ausgetragen wird. Fünf Wochen später kämpfen beide Mannschaften dann erstmals in dieser Saison um Punkte.

Bereits am 2. November eröffnen die Klinker die neue Ostseeliga-Saison – mit dem Duell gegen den OSC Berlin 1b, der auch in der kommenden Saison als Gast an der Eishockey-Meisterschaft Mecklenburg-Vorpommern teilnimmt. Damit streiten die gleichen fünf Mannschaften um Punkte, die schon in der vergangenen Saison an den Start gegangen waren. Allerdings werden nur noch 16 der 20 Meisterschaftsspiele im Malchower Eisstadion ausgetragen.

Landesmeister Rostocker Kodiaks kann seine Heimpartien künftig wieder in heimischer Halle bestreiten. Das Duell zwischen Kodiaks und Wölfen, das für den 8. Februar angesetzt ist, wird aber eventuell noch verlegt.

Bis Mitte Februar sollen die Punktspiele der Ostseeliga abgeschlossen sein, am letzten Spieltag kommt es in Malchow zum Duell zwischen Vizemeister Klinker Wikinger und Titelverteidiger Rostocker Kodiaks, während die Malchower Wölfe zum Abschluss den OSC Berlin 1b empfangen.

Die Neubrandenburg Blizzards beenden ihre Punktspiele bereits zwei Wochen früher, gehen aber noch nicht vorzeitig in die Sommerpause. Schließlich findet dann am 2. März 2014 im Malchower Eisstadion noch das Turnier um den traditionellen Pokal des Landes-Eishocke-Verbandes statt.