Auf zur Titelverteidigung:

Brähmer boxt jetzt in Rostock

Der amtierende WBA-Weltmeister tritt im April an der Küste auf. In der Ostsee-Metropole will Jürgen Brähmer sich als Champion bestätigen.

Jürgen Brähmer (rechts) mit seinem Trainer Karsten Röwer.
Marc Tirl Jürgen Brähmer (rechts) mit seinem Trainer Karsten Röwer.

Das Datum für die erste Titelverteidigung von Jürgen Brähmer steht fest: Am 5. April will der Schützling von Trainer Karsten Röwer die im Dezember in Neubrandenburg gewonnene WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht in der Stadthalle Rostock erfolgreich verteidigen. Auf wen Brähmer dann trifft, wird in Kürze bekannt gegeben.

Rostock als Austragungsort hat für Brähmer eine spezielle Bedeutung. „In der Stadthalle habe ich 2008 erstmals eine WM-Chance erhalten“, erinnert sich der Rechtsausleger. „Leider konnte ich damals im Duell um den WBA-Titel, den ich heute halte, nicht überzeugen und verlor. Seitdem habe ich dort nicht mehr geboxt.“ Den Stachel der Enttäuschung möchte Brähmer jetzt mit der Titelverteidigung in der Hansestadt ziehen. „Ich will zeigen, dass ich jetzt zu Recht Weltmeister bin.“

Dass Brähmer dies gelingen wird, davon ist sein Promoter Kalle Sauerland felsenfest überzeugt: „Jürgen war 2013 unser aktivster Hauptkämpfer und gewann alle seine Fights eindeutig. An diese Leistungen wird er in der Rostocker Stadthalle anknüpfen – da bin ich mir absolut sicher.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung