Fantastisch:

6000 Hansa-Fans in Leipzig dabei

Die Kulisse ist dem Spiel angemessen: Über 20 000 Zuschauer werden am Sonnabend in der Red-Bull-Arena das Ost-Derby der 3. Liga verfolgen.

Zuletzt konnten die Hansa-Spieler im Landespokal mit ihren Fans feiern.
Andy Bünning Zuletzt konnten die Hansa-Spieler im Landespokal mit ihren Fans feiern.

 Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Meisterschaftsspielen stehen den Drittliga-Fußballern des FC Hansa Rostock zwei wegweisende Wochen bevor. Innerhalb von 13 Tagen stehen drei direkte Duelle mit Mannschaften aus dem oberen Tabellenviertel auf dem Programm. Erster Gegner ist am Sonnabend der Tabellenzweite RasenBallsport Leipzig.

Die deutsche Filiale des Red Bull-Konzerns hat sich den Durchmarsch in die Bundesliga auf die Fahnen geschrieben und befindet sich mit drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang auch auf Kurs. 18 der 30 eingefahrenen Punkte holte man in der heimischen Red Bull-Arena – als einziger Drittligist haben die Leipziger in der aktuellen Saison noch kein Heimspiel verloren!

Ziel: mutig auftreten

„Das ist eine top besetzte Mannschaft und eine große Herausforderung für uns. Aber die wollen wir annehmen und streben auch in Leipzig einen Sieg an. Das kann aber nur gelingen, wenn wir mutig auftreten,“, erklärt Hansa-Trainer Andreas Bergmann.

Erstmals in dieser Saison stehen dem Hansa-Coach alle vier nominellen Angreifer zur Verfügung. Während Johan Plat bereits am zurückliegenden Wochenende im Landespokal sein Startelf-Comeback feiern konnte, sind zuletzt zwei weitere Stürmer ins Mannschaftstraining eingestiegen. Während Nikolaos Ioannidis seinen grippalen Infekt auskuriert hat, konnte auch Halil Savran nach seiner Gesichts-OP und drei Wochen Pause wieder trainieren. Er wird aber bis zur Winterpause noch eine Carbon-Maske tragen müssen. Mitte dieser Woche schließlich kehrte dann auch Mustafa Kucukovic nach Magen-Darm-Problemen wieder zurück.

Vier dürfen nicht mit

„Es ist schön, endlich mal wieder so viele personelle Alternativen zu haben, auch wenn ich nun vier Leuten sagen muss, dass sie nicht mitfahren können. Alle vier Stürmer werden allerdings im Kader stehen“, verrät Andreas Bergmann.

Der Hansa-Coach freut sich riesig auf die große Unterstützung von den Rängen: „6000 mitreisende Hansa-Fans sind eine unfassbare Zahl. Diese Unterstützung hilft uns natürlich in so einem schweren Spiel.“ Insgesamt werden in der Leipziger Red Bull-Arena am Sonnabend  über 20 000 Zuschauer erwartet.

Obwohl Rasenballsportler und Hanseaten zum ersten Mal überhaupt aufeinander treffen, handelt es sich bereits um das siebente Gastspiel der Rostocker in der großen Leipziger Arena.  Zuletzt gastierte der FC Hansa dort zweimal zu Beginn der 90er Jahre und konnte die damaligen Punktspiele der 2. Bundesliga beim VfB Leipzig mit 2:1 bzw. 1:0 gewinnen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!