Leichtathletik:

Favoritin holt sich Lauf-Krone

Bei den Landesmeisterschaften im Straßenlauf hat Sandra Eltschkner am Sonntag ihren Titel eindrucksvoll verteidigt.

Triathlet Max Hübner vom SCN (links) wurde Landsmeister über 10 km in der U20.  
             
Thomas Krause Triathlet Max Hübner vom SCN (links) wurde Landsmeister über 10 km in der U20.    

Die alte ist auch die neue Titelträgerin: Sandra Eltschkner hat sich am Sonntag in Lubmin die Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommerns im 10-km-Straßenlauf gesichert. Nach 35:53 Minuten erreichte die Sportlerin der SG Greifswald das Ziel am Seebadcenter und durfte sich dabei zugleich über eine neue persönliche Bestzeit freuen.

"Es lief besser, als ich es erwartet habe. Aber es war am Ende sauschwer", sagte Sandra Eltschkner, die sich im Vorfeld mit einer Krankheit umher plagen musste und deshalb zwei Wochen nicht richtig trainieren konnte.

Bei den Männern gab es einen neuen Titelträger. Adrian Poppe vom 1. LAV Rostock triumphierte in Lubmin ebenso deutlich wie die Greifswalderin. Und auch der Rostocker verbesserte seine persönliche Bestzeit über 10 Kilometer. Im Ziel wurden für den 17-Jährigen 33:06 gestoppt.

"Ich bin sehr zufrieden, aber ich wäre gern unter 32 Minuten geblieben. Aber dafür fehlte einfach die Konkurrenz. Schade, dass diesmal nicht alle Triathleten des SC Neubrandenburg nicht am Start waren", sagte der neue Meister. Seine Schwester Leonie machte den Poppe-Erfolgstag in Lubmin perfekt, sie gewann den Titel über 5 Kilometer.

Beim 12. Sebastian-Fredrich-Gedenklauf in Lubmin waren am Sonntag bei besten Bedingungen mehr als 250 Ausdauersportler am Start. Die Veranstaltung war nicht nur als Landesmeisterschaft im 5- und 10-km-Straßenlauf ausgeschrieben, sondern auch als Wertungslauf im Landeslaufcup 2013. Ausrichter des Rennens war die HSG Uni Greifswald.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung