3. Fußball-Liga:

Hansa landet Auswärts-Sieg

Jubel bei den Rostocker Fans über den 2:1-Sieg bei Preußen Münster.

Hansa-Trainer Andreas Bergmann konnte sich über einen Auswärtssieg freuen.             
Andy Bünning Hansa-Trainer Andreas Bergmann konnte sich über einen Auswärtssieg freuen.  

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Das Team von Trainer Andreas Bergmann gewann am Freitagabend vor 11 000 Zuschauern bei Preußen Münster verdient mit 2:1 (1:0).

Für die Gäste von der Küste begann die Partie perfekt. Unterstützt von 1500 mitgereisten Fans übernahmen die Rostocker Spieler schnell das Kommando im Preußen-Stadion. In der 20. Spielminute war es dann Tommy Grupe, der nach einer Hansa-Ecke per Kopf die umjubelte 1:0-Führung erzielte. Hansa blieb dran: Ein Schuss von Leonhard Haas (26.) aus 16 Metern ging knapp übers Tor.

Die Preußen machten es den Hanseaten mit ihrer Spielweise relativ leicht. Die langen Bälle auf Mittelstürmer Taylor wurden meist Beute der gut organisierten Gäste-Abwehr.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Platzherren zu. In der 77. Minute war es dann Jens Tuckenbrodt, der den Ausgleich erzielte. Hansa ließ sich nicht schocken und Leonhard Haas (80.) stellte den 2:1-Endstand her.

Die Hansa-Fans feiern den Sieg ausgelassen. Einziger Wermutstropfen: Auch im Rostocker Block brannten wieder Bengalos.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung