3. Fußball-Bundesliga:

Hansa-Pech: Zweimal rettet das Aluminium für Duisburg

Über eine weitere Niederlage hat Fußball-Drittligist Hansa Rostock quittieren müssen. Die Ostseestädter unterlagen am Freitag in Duisburg mit 0:2 (0:1).

Den Ball im Blick: Der neue HSV-Trainer Bert van Marwijk zeigt, dass er es selber noch kann. Foto: Axel Heimken
Axel Heimken Den Ball im Blick: Der neue HSV-Trainer Bert van Marwijk zeigt, dass er es selber noch kann. Foto: Axel Heimken

Dabei kam der Gast besser ins Spiel, hatte durch Leonhard Haas sogar die erste Chance. Doch nach einer halben Stunde nahm der MSV das Zepter in die Hand. Kingsley Onuegbu (34.) schob das Leder an Johannes Brinkies vorbei zum 1:0 ein. Pech für Hansa, dass zweimal das Aluminium für Duisburg rettete. So sprang ein Flachschuss von Haas (42.) vom rechten Innenpfosten zurück ins Spielfeld. Nach einem Freistoß köpfte später Halil Savran (62.) den Ball nur an die Latte. Dafür sorgte dann Markus Bollmann (70.) für die Entscheidung, erzielte per Kopf das 2:0. „Zünftig“ zeigten sich einige Hansa- „Fans“, die in ihrem Block fleißig zündelten.

In der zweiten Bundesliga hat Energie Cottbus nach fünf Pflichtspielniederlagen in Folge die Trainerdebatte vorerst erstickt. Die Lausitzer kamen gegen Bielefeld zu einem klaren 4:2 (2:0). Auch Erzgebirge Aue konnte die Negativserie nach drei Niederlagen in Folge mit einem 3:0 (2:0) gegen den Karlsruher SC beenden. Die Spitze übernahm Köln, das in Aalen 1:0 (1:0) gewann.