Landespokal:

Hansa-Spiel verschoben

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock wird das Zweitrundenspiel im Landespokal beim Landesligisten FSV Kühlungsborn am 6. Oktober nachholen.

 Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen, wie Hansa mitteilte. Das Spiel wurde verlegt, da der ehemalige Bundesligist am Wochenende ein Spiel in der 3. Liga beim Chemnitzer FC bestreiten musste.

Pokalverteidiger TSG Neustrelitz ist dagegen bereits ausgeschieden. Der Regionalligist unterlag in der zweiten Runde beim Verbandsligisten Anker Wismar mit 4:5 im Elfmeterschießen. Nach der Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Neustrelitz hatte den Landespokal in der vergangenen Saison im Finale mit 3:0 gegen Hansa Rostock gewonnen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!