Belgier arbeitet am Comeback:

Hansa-Verteidiger zurück im Training

Mittelfeldspieler Ken Leemans hat eine weitere Etappe auf seinem beschwerlichen Weg zum Comeback beim Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock in Angriff genommen.

In diesem Jahr wird Ken Leemans (r.) wohl nicht mehr für den FC Hansa auf dem Platz stehen.             
Bernd Wüstneck In diesem Jahr wird Ken Leemans (r.) wohl nicht mehr für den FC Hansa auf dem Platz stehen.  

Der 30 Jahre alte Belgier hat nach mehrmonatiger Rehabilitation wieder die erste individuelle Übungseinheit mit Ball absolviert. „Ein schönes Gefühl, mir geht es richtig gut“, sagte Leemans. Ken Leemans hatte sich Ende der vergangenen Saison im Mai im Heimspiel gegen Kickers Offenbach das rechte Schien- und Wadenbein gebrochen. In einer Operation war ihm danach ein 20 Zentimeter langer Nagel in den Unterschenkel eingesetzt worden. Mit seinem Wiedereinsatz noch in diesem Jahr rechnet der Defensivspezialist indes nicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung