3. Fußball-Bundesliga:

Hansa wieder ohne Sieg

In der dritten Fußball-Bundesliga haben die Fans des FC Hansa Rostock erneut keinen Grund zum Jubeln. Am Freitagabend gelingt ihrer Elf nur ein Unentschieden.

Zweikampf zwischen Thomas Rathgeber (Saarbrücken) und Rostocks Nikolas Ioannidis (rechts)
Andy Bünning Zweikampf zwischen Thomas Rathgeber (Saarbrücken) und Rostocks Nikolas Ioannidis (rechts)

Zumindest die schwarze Serie ist beendet: Nach drei Niederlagen in Folge haben die Drittliga-Fußballer des FC Hansa Rostock einen Teilerfolg feiern können. Gegen den 1. FC Saarbrücken spielte die Kogge am Freitagbend in der heimischen DKB-Arena torlos. Die Rostocker bemühten sich zwar über 90 Minuten, fanden aber keine Mittel, die Gäste-Abwehr zu überwinden.

Dabei besaßen die Hanseaten bereits im ersten Durchgang einige Chancen, ließen sie allerdings ungenutzt. Trainer Bergmann bescheinigte seinen Schützlingen, alles versucht zu haben, um den Fans mal wieder einen Sieg zu schenken. Am Ende war der Punktgewinn für die kampfstarken Saarbrücker aber nicht unverdient.

Die Hanseaten bleiben damit im Niemandsland der Dritten Liga stecken. Das nächste Punktspiel bestreitet der FCH am 19. Oktober bei den Stuttgarter Kickers.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!