Motoball:

In den Play-offs warten die Pumas aus Kuppenheim

Die Motoballer vom MSC schlagen im letzten Vorrundenspiel das Team aus Pattensen mit 8:6.

Szene aus der Partie zwischen Jarmen und Pattensen. Die Vorpommern gewannen mit 8:6.
Peter Schmidt Szene aus der Partie zwischen Jarmen und Pattensen. Die Vorpommern gewannen mit 8:6.

Zum Abschluss der Motoball-Punktspielsaison in der Nord-Staffel besiegte der MSC Jarmen den MSC Pattensen (Niedersachsen) mit 8:6. 470 Zuschauer sahen ein gutes, abwechslungsreiches Spiel. „Die jungen Spieler haben sich gut geschlagen“, lobte Jarmens Coach Detlef Sojka. In der Play-Off-Runde um die Meisterschaft trifft Jarmen nun auf Puma Kuppenheim.

Der MSC Kobra Malchin hat unterdessen sein Heimspiel gegen den MBC Kierspe (Nordrhein Westfalen) mit 2:9 verloren. „Vom Spielerischen war es eine gute Partie. Der Kampfgeist war da, aber im Abschluss fehlte noch einiges“, fasste der Malchiner Mannschaftsleiter Hans-Jürgen Wenzlaff zusammen. Die Tore für Malchin erzielten David und Daniel Paul.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung