Leichtathletik:

Laufcup-Saisonfinale steigt am Strelasund

Zum letzten Mal in dieser Saison laufen die Ausdauersportler um Punkte im Landescup.

In Sralsund starten die Cupläufer im Land (hier beim vorletzten Wettkampf in Lubmin) am Sonnabend zum letzten Mal in dieser Saison.
Thomas Krause In Sralsund starten die Cupläufer im Land (hier beim vorletzten Wettkampf in Lubmin) am Sonnabend zum letzten Mal in dieser Saison.

Am Strelasund geht am Sonnabend die diesjährige Saison im Laufcup Mecklenburg-Vorpommerns zu Ende. Beim 20. Stralsunder Fachhochschullauf wollen noch einmal gut 200 Sportler die Strecken über10 Meilen (16 km) und 8 Kilometer meistern. Außerdem ist für Schüler ein 4-km-Kurs im Angebot. Start ist um 10 Uhr auf dem Sportplatz der Fachhochschule.

Die Entscheidungen über die Laufcupsiege 2013 in Mecklenburg-Vorpommern sind allerdings sowohl bei den Damen als auch bei den Männern bereits gefallen. Anna Izabela Böge vom SV Einheit Ueckermünde und Christoph Deppe von der SG Greifswald sind die Gesamterfolge nicht mehr zu nehmen.

Auch die Silberränge sind bereits an Anne-Kathrin Litzenberg (Trifun Güstrow) und Danny Thewes (TSG Wittenburg) vergeben. Spannung herrscht aber noch beim Kampf um Platz drei, bei dem es mehrere Kandidaten gibt. Bei den Damen streiten mit Katja Knospe (Turbine) sowie Angelika Schlender-Kamp und Anna Brust (beide HSV) drei Neubrandenburgerinnen um den letzten freien Podiumsplatz.

Offen ist zudem der Ausgang in der Vereins- und Teamwertung. Dort gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Neubrandenburger Laufgruppen Turbine und HSV. Der zwölfmalige Sieger HSV muss um einen erneuten Triumph bangen, denn nach dem Wettkampf in Lubmin übernahmen die Turbine-Aktiven um Jörg Knospe die Spitzenposition in der Vereinswertung.

In der Teamwertung (gewertet werden die jeweils 5 besten Läuferinnen und Läufer eines Vereins) geht es ähnlich spannend zu: Dort liegt der HSV knapp vor den Turbine-Läufern. Es könnte also noch einmal ein heißer Wettkampf werden am Strelasund.

Geehrt werden die besten Cupläufer und Vereine dann am 30. November ab 13.30 Uhr in der Mensa der Neubrandenburger Hochschule. Der Tag in der Viertorestadt beginnt aber schon am frühen Morgen mit den traditionellen Saisonabschluss-Läufen am Tollensesee. Start für die Seeumrundung ist um 8.30 Uhr, eine Stunde später geht es für die Halbmarathonläufer von Usadel zurück zur Sporthalle an der Hochschule. Wer eine kürzere Strecke bevorzugt, kann ab 10.30 Uhr am 11-km-Lauf teilnehmen. Start ist ebenfalls an der Sporthalle.

Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt Ortwin Kowalzik vom HSV Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 56939110 entgegen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!