SCN triumphiert bei Meisterschaften:

Medaillen-Regen bei den Nachwuchs-Kanuten

Die Deutschen Kanumeisterschaften sind vorbei und die Athleten haben die Taschen voller Edelmetall und persönlicher Bestleistungen.

Der Kanu-Nachwuchs sammelte bei der Deutschen Meisterschaft in Köln eine Menge Edelmetall.
Ralf Hirschberger Der Kanu-Nachwuchs sammelte bei der Deutschen Meisterschaft in Köln eine Menge Edelmetall.

Die 92. Deutsche Meisterschaft im Kanurennsport ist vorbei und der Jubel groß. Trotz teilweise unbeständigem Wetter mit starkem Wind kehren die Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern mit viel Edelmetall nach Hause zurück.

Zwei Mal Gold sieben Mal Silber und sechs Mal Bronze – das ist die Bilanz der Wettkämpfe in Köln, die am Sonntag zu Ende gingen. Sechs der Medaillen konnten in olympischen Disziplinen errungen werden. Mit 37 Kanuten ist der Landeskanuverband Mecklenburg-Vorpommern gestartet, fast alle von ihnen sind vom SC Neubrandenburg (SCN).

Die besten Leistungen erzielten die Sportgymnasiasten aus Neubrandenburg. So erreichte Lisa Herkenberg über die 200 Meter im K1 den ersten Platz. Am Sonntag holte Justus Landt dann seine bereits zweite Medaille. Nach Bronze über 1000 Meter im C1 schaffte er dann noch Gold über die 5000 Meter, ebenfalls im C1. Die Überraschung der diesjährigen Wettkämpfe war Fiete Schäfer. Vor einem Jahr kam er aus Oranienburg als Anfänger nach Neubrandenburg. Bei den Meisterschaften schaffte er dann sogleich den zweiten Platz über die 1000 Meter im C1 der Altersklasse 13 und sicherte sich eine weitere Silbermedaille im Mehrkampf (100 und 1000 Meter Paddeln/Schlängellauf/Medizinballstoßen/1500-Meter-Lauf).

Die Trainer des Landes – Jürgen Lickfett, Hartmut Maßlau, Tina Schmidt, Klaus Dittmer und Ramona Portwich – sind stolz auf ihre Athleten. „Wir waren alle ein sehr gutes Team. Es gab viele gute Platzierungen und persönliche Bestleistungen“, sagte Carla Scheffler vom SCN nach Abschluss der Wettkämpfe. Im Gesamt-Medaillenspiegel erreichte der SC Neubrandenburg übrigens den 14. Platz. Insgesamt nahmen 114 Vereine an den Meisterschaften teil.

Ergebnisse: Gold-Medaillen: Lisa Herkenberg 200 m K1; Justus Land 5000 m C1; Silber-Medaillen: Fiete Schäfer 1000 m C1; 2. Platz Mehrkampf; Hannes Österle 2. Platz Mehrkampf; Sophie Koch 200 m C1; Sophie Koch zusammen mit Zweierpartnerin Saskia Krusch (Leipzig) 200 m C2 und 500 m C2; Susanne Braun 5000 m K1; Bronze-Medaillen: Erik Rebstock 1000 m C1 LK,; Justus Landt 1000 m C1, Erik Schellhorn und Henry Siemund 1000 m C2; Maximilian Wiesner und Maximilian Zenker 200 m K2; Maximilian Zenker 200 m K1; Maximilian Zenker, Maximilian Wiesner, Paul Ihle und Robin Suckow, 200 m K4

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung