Wasserski:

Paukenschlag in Übersee durch Bojan Schipner

Das Feldberger Wasserski-Ass trumpft in den USA auf.

Bojan Schipner zeigte sich in Zachary gut in Form.
Archiv Bojan Schipner zeigte sich in Zachary gut in Form.

Große Wasserskischau  in Zachary im US-Bundesstaat Louisiana: In der Bennett Waterski und Wakeboard School fanden die fünften LA Night Jam Festspiele statt.

Mit dabei war auch der Ferldberger Bojan Schipner. Im Vorlauf waren 26 Springer am Start. Die besten sechs Wasserskispringer qualifizierten sich sofort für die Finals. Diese fanden am Abend  unter Flutlicht statt.

Schipner konnte sich schon im ersten Anlauf qualifizieren. Er sprang eine super Serie mit 65,5 m, 61,3 m und 67,9 m (neue persönliche Bestleistung) und kam auf den vierten Platz.

Dann das Nachtspringen: Nach Showeinlagen kamen die sieben besten Springer noch einmal auf die Wasserski-Bühne.  Die Profispringer lieferten den Zuschauern einen spannenden Wettbewerb. Rayn Dodd (Kanada) siegte mit 67,8 m vor Damien Sharman (Großbritannien) 66,8 m – und auf Platz drei kam Bojan Schipner mit 66,0 m. Ein schöner Erfolg, der für die WM in Chile hoffen lässt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung