Triathlon:

SCN-Mann holt Titel beim Debüt

Die Triathleten haben in Güstrow ihre Landesmeister auf der Olympischen Distanz gekürt.

Nikolaj Michalew
Heiko Brosin Nikolaj Michalew

Das nennt man einen Einstand nach Maß: Bei seinem ersten Rennen über die Olympische Distanz hat sich Triathlet Nikolaj Michalew den Landesmeistertitel Mecklenburg-Vorpommerns erobert. Bei den Titelkämpfen in Güstrow setzte sich der 18-Jährige über die 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen am Ende in 2:02:01 Stunden souverän durch. Platz zwei ging an Stephan Trettin von Trifun Güstrow (2:04:05), Bronze holte sich Cornelius Wermann (TriSport Schwerin, 2:04:14).

„Ich hatte leider beim Laufen ein paar Probleme, sonst wäre es noch besser gegangen. Aber ich bin zufrieden mit meinem ersten Rennen auf der Olympischen Distanz“, sagte der SCN-Sportler, der der Jüngste im Männerfeld war. Den Grundstein für seinen Titel legte Nikolaj Michalew beim Schwimmen, das er in 18:53 Minuten beendete: „Ich wusste, dass ich gleich beim Schwimmen Zeit herausholen musste.“

Bei den Damen ging der Landesmeistertitel an Anne-Kathrin Litzenberg (TriFun Güstrow), die in 2:21:04 dominierte. Auf den Podestplätzen folgten Anja Wittwer (2:22:15) und Andrea Willhöft (2:22:36, bei TriElfen Schwerin).

Beim Jedermann-Triathlon in Güstrow (750/19/5) war Madlen Nehring vom SV Turbine Neubrandenburg in 1:13:22 nicht zu schlagen. Dennis Weu (Fiko Rostock) gewann den Wettkampf der Männer. Er meisterte die Distanz in 1:02:19 Minuten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung