Tischtennis:

Tischtennis-Doppel rennen Pasewalkern „die Bude“ ein

In Pasewalk sind mehr als 100 Sportler aus Deutschland und Polen an den Platten aktiv gewesen.

Sabine Vogler und Andreas Pasewaldt vom TTV Rotation Pasewalk gehörten zu den Teilnehmern des Weihnachtsdoppelturnieres.  
Thomas Krause Sabine Vogler und Andreas Pasewaldt vom TTV Rotation Pasewalk gehörten zu den Teilnehmern des Weihnachtsdoppelturnieres.  

Das Ding ist mittlerweile ein Selbstläufer, groß Werbung machen muss Dietmar Großer nicht mehr. Im Gegenteil: Der Chef vom Tischtennisverein (TTV) Rotation Pasewalk muss vielen Sportlern absagen – so riesig ist der Andrang beim Weihnachtsdoppelturnier, das der Verein aus der vorpommerschen Kleinstadt seit sieben Jahren austrägt. „Das ist toll gewachsen“, sagte Großer. In diesem Jahr war das Turnier erneut innerhalb weniger Tage restlos ausgebucht.

Dass das Tischtennisturnier zu einer Großveranstaltung mutiert ist, war anfangs überhaupt nicht geplant. „Wir wollten zum Spaß ein wenig Tischtennis spielen zum Jahresende, ohne Wettkampfgedanken“, erzählte der TTV-Vorsitzende und fügte mit einem verschmitzten Lächeln hinzu: „Naja, mittlerweile ist es schon ein Wettkampf, bei dem natürlich jeder gewinnen will.“

Der Wettstreit an den Platten in der Sporthalle der Europaschule in Pasewalk war denn auch bei der siebten Auflage wieder spannend und dazu auf einem hohen sportlichen Niveau, wie Dietmar Großer betonte. Insgesamt kämpften 132 Spieler aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Polen in drei Leistungsklassen um die Siege.

Beim A-Turnier dominierte ein Duo aus Polen: Bartosz Dobrowolanski und Bartosz Jemilianowicz (Stal Szczecin/LUKS TOP Wierzbiecin) verwiesen Sven Stürmer/Jan Sanmann vom TSV Rostock Süd sowie Ireniusz Miklis/Michal Kluszynski (UKS Chrobry Miedzyzdroje) und Marc Wroblewski/Silvio Pijacki vom TTSV Neubrandenburg auf die Plätze.

Alexander Guth und Sven Müller vom TTV Fürstenberg setzten sich beim B-Turnier durch. Auf den Podestplätzen folgten Nicole Skiba/Christin Reiß vom ESV Prenzlau sowie Karl-Heinz Mikschowsky/Frank Hamut (Fortschritt Altentreptow/Rechliner SV) und Holger Kleemann/Steffen Bemme (Grün-Weiß Ferdinandshof).

Der Sieg beim C-Turnier ging an Markus Podratz/Hans-Ulrich Olias vom SV Einheit Ueckermünde. Dahinter folgten Henning Dinse/Jan Henrik Scholz (Blau-Weiß Leopoldshagen/Grün-Weiß Ferdinandshof) sowie Dietmar Gottschalk/Martin Lisch (TTV Pommern Löcknitz) und Norbert Makowiak/Dirk Riebe (TTV Rotation Pasewalk).

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung