:

Titelverteidiger Friese will genießen

Bei der sechsten Auflage des Neubrandenburger Laufes zum Jahreswechsel ist bei den Männern Danny Friese der Favorit.

Triathlet Danny Friese vom SCN (vorn) ist Titelverteidiger.
Heiko Brosin Triathlet Danny Friese vom SCN (vorn) ist Titelverteidiger.

Nur zwei Namen sind in der fünfjährigen Geschichte des neu.sw-Silvesterlaufes in den Siegerlisten der Männer zu finden: Chris Gerdel gewann den Lauf in Neubrandenburg dreimal in Folge, in den vergangenen zwei Jahren dominierte Triathlet Danny Friese. Beide siegten für den SC Neubrandenburg.

Es kann gut sein, dass sich daran auch nach der sechsten Auflage nichts geändert hat. Denn Danny Friese wird bei der größten Laufveranstaltung zum Jahreswechsel in der Region an den Start gehen und das wieder als Favorit. „Ich freue mich sehr. Es ist ja immer schön, zu Hause zu laufen“, sagt der 21-Jährige, der seit dem Herbst in Dresden studiert. Sein Ziel für das Rennen in seiner Heimatstadt formuliert Friese diesmal ganz bescheiden: „Ich bin ja jetzt Student, daher will ich den Lauf einfach genießen.“

Anja Dittmer überlegt noch

Bei den Damen ist derzeit noch keine Favoritin auszumachen: Vorjahressiegerin Anna Schmidt und Anna Wagenknecht (beide SCN-Triathlon) dürften erneut ganz vorn mit rennen. Abzuwarten bleibt, ob sich Anja Dittmer doch noch entschließt, beim Silvesterlauf zu starten. „Ich bin noch am Überlegen“, sagt sie salomonisch.

Die Zahl der Anmeldungen für den Silvesterlauf nähert sich unterdessen der 200er-Marke. Im Vorjahr gab es mit 322 Sportlern einen Teilnehmerrekord. Registrieren lassen kann man sich weiterhin unter www.tollense-timing.de oder auch am Starttag ab 8.30 Uhr im Jahnstadion.

Bis zum 27. Dezember geringere Startgebühr

„Wer sich bis zum 27. Dezember anmeldet, kommt noch in den Genuss der geringeren Startgebühr von 7 Euro“, sagt Wettkampfleiter Thomas Weber von der Triathlon-Abteilung des SC Neubrandenburg, die das Silvester-Spektakel wieder organisiert. Danach kostet die Teilnahme 10 Euro. Veranstalter SCN hat sich das Ziel gesetzt, in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord aufzustellen.

Eine Premiere gibt es auch beim diesjährigen neu.sw-Silvesterlauf: Erstmals wird es einen Bambini-Lauf über 400 Meter geben. Anmeldungen seien dafür nicht notwendig. „Wer mit seinem Kind dort laufen möchte, kann sich einfach an die Startlinie stellen“, sagt Weber. Im Ziel gibt es für jeden Teilnehmer wieder einen Pfannkuchen, für die Erwachsenen zudem Freibier und Glühwein.

Weiterführende Links