Regionalliga:

TSG-Kicker mit besonderem Training

In der spielfreien Woche trainieren die Regionalliga-Spieler aus Neustrelitz mal etwas anders.

Gruppenfoto der TSG-Kicker mit Trainer Thomas Brdaric (hinten rechts) vor dem Paintballbunker-Greifswald.
Matthias Schütt Gruppenfoto der TSG-Kicker mit Trainer Thomas Brdaric (hinten rechts) vor dem Paintballbunker-Greifswald.

Da die Kicker der TSG-Neustrelitz bereits aus dem Landespokal ausgeschieden sind, stehen sie vor einem (fast) fußballfreien Wochenende. „Wir werden das Wochenende zur Regeneration nutzen, da wir unter der Woche auch viel im konditionellen Bereich trainiert haben“, sagte Oliver Bornemann, sportlicher Leiter. Einige Kicker aus der „Ersten“ werden aber die „Zweite“ im Heimspiel gegen Traktor Dargun unterstützen.

Nach dem Sieg gegen den Berliner AK (2:0) und dem vorfristigen Gewinn der Herbstmeisterschaft starteten die Neustrelitzer am Mittwoch nach zwei freien Tagen wieder mit dem Training. Nach einer Trainingseinheit am Vormittag auf dem Rasen in Neustrelitz wechselten die TSG-Spieler samt Coach Thomas Brdaric am Nachmittag das Spielfeld und die Geräte. Im Paintballbunker-Greifswald stand ein etwas anderes Training auf dem Programm. „Das hatte sich die Mannschaft selber organisiert“, so Bornemann. Dabei hatten alle TSG-Kicker viel Spaß.

Ab kommender Wochenende konzentrieren sich die Neustrelitzer dann auf das letzte Heimspiel in der Hinrunde. Am Sonnabend, den 23. November, erwartet die TSG-Mannschaft Germania Halberstadt im Parkstadion (Anstoß 13.30 Uhr). Dann soll auch der zwölfte Sieg in Serie her.