Regionalliga:

Volleyballer wagen Abenteuer

Morgen startet die Volleyball-Regionalliga. In dieser Saison gehen aus der Region gleich drei Mannschaften an den Start.

Das Neustrelitzer PSV-Volleyball-Team geht optimistisch in die neue Saison.
Matthias Schütt Das Neustrelitzer PSV-Volleyball-Team geht optimistisch in die neue Saison.

Für alle drei Teams stehen zum Saisonauftakt in der Volleyball-Regionalliga Heimspiele an.

Die Herren vom HSV Neubrandenburg haben am Sonnabend ab 18 Uhr gleich einen echten Brocken vor der Brust. Die Viertorestädter erwarten in der Turnhalle in der Adlerstraße Drittliga-Absteiger Kieler MTV Eagles II. „Das wird für unser Team ein erster Gradmesser und eine große Herausforderung sein“, sagte Frank Voll vom HSV Neubrandenburg. Seit Anfang August stecken die Neubrandenburger im Hallentraining und bestritten in der Vorbereitung ein Turnier in Brandenburg und ein Spiel gegen Grün-Weiß Rostock. „Als Underdog wollen wir uns gern in der Liga etablieren und alles geben, um langfristig in Neubrandenburg hochklassigen Volleyball zeigen zu können“, kommentierte Frank Voll.

Vor Heimspielen stehen ebenfalls die beiden Neustrelitzer Teams am Sonnabend in der Strelitzhalle. Um 15 Uhr empfangen die Damen den Kieler TV II, ehe ab 19 Uhr die Herren gegen den Kieler TV antreten.

„Die Truppe ist besser und fitter als in der Vorsaison, wir haben in der Vorbereitung viel trainiert“, so Stefan Reppenhagen, Coach der PSV-Damen. Als Aufsteiger aus der Verbandsliga wissen die Neustrelitzerinnen aber noch nicht, wo die Reise in dieser Saison hingeht. Daher wurden auch vorsichtige Ziele gesteckt. „Aus den ersten drei Partien wollen wir wenigstens einen Sieg holen“, so Reppenhagen vor dem Saisonauftakt. Bereits vor ihrer zweiten Saison stehen die PSV-Herren in der Regionalliga.

Dementsprechend gehen die PSV-Volleyballer aus Neustrelitz mit viel Selbstvertrauen in die Partie und wollen vor heimischen Publikum gegen die Hansestädter unbedingt gewinnen. In der vergangenen Saison gab es gegen die Kieler jeweils ein Sieg und eine Niederlage.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung