Die Besten des Jahres 2013 geehrt:

Sportbranche feiert bei Garnelen-Tatar

Die Rekord-Bayern lassen als „Mannschaft des Jahres“ noch mal ihren Triple-Coach a. D. Heynckes hochleben.

Die Sportler des Jahres: Speerwerferin Christina Obergföll und Diskuswerfer Robert Harting.
Patrick Seeger Die Sportler des Jahres: Speerwerferin Christina Obergföll und Diskuswerfer Robert Harting.

Die Mini-Delegation des FC Bayern verneigte sich vor ihrem Triple-Trainer im Ruhestand, Robert Harting will seinen Reformkurs fortsetzen und Christina Obergföll frohlockt angesichts eines Saison-Häubchens: Auf der Gala zu den „Sportlern des Jahres“ in Baden-Baden hat sich die Branche nochmals selbst gefeiert.

Während der FC Bayern bei der Club-WM in Marokko seinen fünften Titel in diesem Jahr ansteuert, nahmen die verletzten Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber sowie Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge die Weihen für das Triple entgegen. Vor allem die Verbeugung vor dem Baumeister des Erfolgs durfte nicht fehlen. „Wir sind ihm ewig dankbar“, sagte Rummenigge in Richtung des in den Ruhestand getretenen früheren Trainers JuppHeynckes.

Harting konnte erstmals seit dem früheren Tennisstar Boris Becker 1990 seine Ehrung verteidigen. Er richtete den Blick sofort schnurstracks auf die kommenden Ziele. „Ich werde versuchen, Deutschland zu reformieren, sportlicherseits“, betonte der 29-Jährige, der passenderweise mit der „Sportlerin des Jahres“ Obergföll und deren Mann Boris Henry an einem Tisch saß. Die Auszeichnung gebe ihm „sehr, sehr viel Selbstvertrauen“, sagte Harting weiter. Mit kritischen Tönen hielt sich der Zeitsoldat nicht zurück. Den Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf eine Reise zu Olympia nach Sotschi sieht er kritisch.

Obergföll genoss den für die gesamte Leichtathletik-Szene so erfolgreichen Abend. Kulinarisch war bei Garnelen-Tatar, gebratener Rinderlende und Maracujasorbet auch einiges geboten.

Die Ehrung jedoch war für die Speerwerferin das Sahnehäubchen auf ein erfolgreiches Jahr: Erst der WM-Erfolg, dann die Hochzeit, dann der Umzug ins neue Haus. „Das Jahr 2013 war unser beider größtes Geschenk“, sprach Obergföll für ihren Mann sowie sich und bekam eine Wasserwaage mit einem Segensspruch für das Heim geschenkt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung