:

Borussia Dortmund mit Kantersieg in Warschau

Eine ganz klare Sache war der Auftritt des BVB in der polnischen Hauptstadt. Die anderen beiden deutschen Vereine haben sich am ersten Champions-League-Spieltag dagegen eher nicht mit Ruhm bekleckert.

Mario Götze (links) feiert seinen Führungstreffer. Fünf weitere BVB-Tore sollten folgen.
Leszek Szymanski Mario Götze (links) feiert seinen Führungstreffer. Fünf weitere BVB-Tore sollten folgen.

Frühe Tore, absolute Dominanz und ein Mario Götze im Aufwind: Borussia Dortmund hat sich mit seinem höchsten Champions-League-Sieg nach einem Jahr Pause furios zurückgemeldet und Trainer Thomas Tuchel ein erfolgreiches Königsklassen-Debüt beschert. Beim 6:0 (3:0) über Außenseiter Legia Warschau machte der BVB am Mittwoch gleich einen großen Schritt auf dem Weg in Richtung Achtelfinale und sammelte zugleich kräftig Selbstvertrauen für das in zwei Wochen anstehende schwere Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Real Madrid.

Rückkehrer Götze per Kopf (7.), Sokratis (16.) und Marc Bartra (18.) sorgten bereits frühzeitig für klare Verhältnisse. Der starke portugiesische Europameister Raphael Guerreiro (51.), der eingewechselte Gonzalo Castro (76.) und Pierre-Emerick Aubameyang (87.) sorgten gar für den höchsten Erfolg der Schwarz-Gelben in Europas Elite-Liga.

Bayer Leverkusen gab beim 2:2 (2:2) gegen ZSKA Moskau eine schnelle 2:0-Führung durch Admir Mehmedi (9.) und Hakan Calhanoglu (15.) nach einem Doppelschlag der Gäste noch vor der Pause wieder aus der Hand. Borussia Mönchengladbach war beim 0:4 (0:2) bei Manchester City ohne Chance. Der überragende Sergio Aguero steuerte einen Dreierpack zum City-Erfolg bei.