EM-Wunder geht weiter:

Deutsche Handballer greifen im Finale nach Gold

Der Weg der deutschen Handballer bei den kontinentalen Meisterschaften in Polen ist noch nicht zu Ende. Mit einem Sieg gegen Norwegen zog die junge Mannschaft ins Finale ein – und dies nach einem wahren Handball-Krimi.

Die Freude des deutschen Teams über den Einzug ins Finale war riesig.
Jens Wolf Die Freude des deutschen Teams über den Einzug ins Finale war riesig.

Nach dem 34:33-Krimi mit Verlängerung gegen Norwegen steht das junge Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson im Finale der Europameisterschaft in Polen und ist nur noch einen Sieg vom ersten Titel seit dem WM-Triumph 2007 entfernt. Matchwinner für die DHB-Auswahl war am Freitagabend in Krakau neben dem zehnfachen Torschützen Tobias Reichmann Nachrücker Kai Häfner, der kurz vor Schluss das Siegtor erzielte. Damit ist schon jetzt die direkte Qualifikation für die WM 2017 in Frankreich perfekt, beim Titelgewinn wäre auch das Olympia-Ticket gelöst.

Im ersten Halbfinale der neuformierten deutschen Mannschaft, die mit einem Altersschnitt von 24,6 Jahren eher wie einer verstärkte Junioren-Auswahl die EM bestritt, blieb sie ihrer Linie treu. Vor allem der coole Siebenmeter-Schütze Reichmann und der erneut starke Keeper Andreas Wolff hielten die Norweger in Schach. Dank einer Zwei-Mann-Überzahl konnte sich der WM-Siebte zur Mitte der ersten Hälfte bis auf 9:5 absetzen.

Beide Teams vergeben Chancen leichtfertig

Die Norweger bewiesen aber, dass sie nicht umsonst erstmals in der Geschichte ihres Verbandes im Halbfinale standen. Nervenstark hielten sie Anschluss. Allerdings verpasste es die DHB-Sieben auch durch einige leichtfertig vergebene Chancen, den klaren Vorsprung zu wahren. 14:13 hieß es zur Pause.

In Hälfte zwei machte sich die DHB-Auswahl das Leben weiter durch leichte Ballverluste schwer. So konnten die Norweger sogar in Unterzahl mit 17:16 in Führung gehen. Aber auch die Norweger konnten lange nicht an ihre bemerkenswerten Leistungen der vergangenen Tage anknüpfen und verpassten es, sich entscheidend abzusetzen.

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!