Sieg im Elfmeterkrimi:

DFB-Frauen im WM-Halbfinale

Was für ein Nervenkrimi: 120 Minuten reichten in der Nacht nicht aus, um zwischen Frankreich und Deutschland einen Sieger zu ermitteln.

Dzsenifer Marozsan (Mitte) und Simone Laudehr (rechts) feiern den Ausgleich von Celia Sasic.
Carmen Jaspersen Dzsenifer Marozsan (Mitte) und Simone Laudehr (rechts) feiern den Ausgleich von Celia Sasic.

Die deutschen Fußball-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Kanada das Halbfinale erreicht und damit ihren Titeltraum bewahrt. Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid gewann am Freitagabend (Ortszeit) in Montreal gegen den Weltranglisten-Dritten Frankreich aber erst im Elfmeterschießen glücklich mit 5:4. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 1:1. Celia Sasic hatte vor 24 859 Zuschauern im Olympiastadion per Handelfmeter erst in der 84. Minute die Führung der Französinnen durch Louisa Necib (63.) egalisiert.

In der Vorschlussrunde treffen die Deutschen am Dienstag auf den Sieger des Viertelfinalduells zwischen China und den USA; die Partie beginnt um 01.30 Uhr MESZ in Ottawa.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung