Harte Strafe der Uefa:

EM-Ausschluss auf Bewährung für Russland

Die Ausschreitungen zwischen Fans beim Fußball-Spiel gegen England hat für die russische Nationalmannschaft harte Konsequenzen.

Russische Fans hatten beim EM-Spiel gegen England gegnerische Fans angegriffen.
Daniel Dal Zennaro Russische Fans hatten beim EM-Spiel gegen England gegnerische Fans angegriffen.

Die Disziplinarkommission der Uefa hat EM-Teilnehmer Russland für die Fan-Ausschreitungen im Stadion von Marseille hart bestraft. Im Wiederholungsfall wird die Mannschaft sofort aus dem Fußball-Turnier ausgeschlossen, zudem wurde eine Geldstrafe von 150 000 Euro verhängt, wie die Uefa am Dienstag in Paris mitteilte. Die Disqualifikation wurde für die gesamte Dauer der EM zur Bewährung ausgesetzt.

Russland spielt am Mittwoch in Lille gegen die Slowakei. Das letzte russische Gruppenspiel gegen Wales findet am Montag in Toulouse statt. Gegen die Entscheidung kann der russische Verband Einspruch einlegen.

Russische Anhänger hatten nach der Partie gegen England am Samstagabend englische Fans im Stadion Velodrome kurz vor Ende der Partie attackiert. Hooligans aus Russland hatten bereits bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine randaliert. Der russische Verband war dafür mehrfach mit Geldstrafen belegt worden und gilt deshalb als Wiederholungstäter.

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!