FC Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II:

Endlich - Heimsieg für FC Hansa

Kurz vor Ende des Spiels haben die Spieler des FC Hansa Rostock die Wende geschafft und sich vorerst aus der Talfahrt befreit.

FC Hansa Rostock schlägt den FSV Mainz 05 II mit 1:0.
Bernd Wüstneck FC Hansa Rostock schlägt den FSV Mainz 05 II mit 1:0.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock kann doch noch gewinnen. Das Team von Trainer Karsten Baumann kam am Samstag vor 7200 Zuschauern im heimischen Ostseestadion dank eines Treffers des eingewechselten Soufian Benyamina (87. Minute) zu einem 1:0 (0:0) gegen den FSV Mainz 05 II und damit zum ersten Dreier nach 13 sieglosen Spielen in Serie.

Die Rostocker hatten den bislang letzten vollen Erfolg am 22. August beim 1:0 beim VfL Osnabrück gelandet und zu Hause in diesem Spieljahr erst eine Partie für sich entschieden.

Die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren starteten zwar engagiert in die Partie, fanden in der Offensive wie so oft in dieser Saison aber kaum zu torgefährlichen Aktionen. In praktisch der einzigen lag der Ball in der Schlussminute der ersten Halbzeit nach einem Kopfball von Marco Kofler zwar im Netz. Der Treffer aber zählte nicht. 

Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Hanseaten um den so ersehnten Befreiungsschlag bemüht. Lange allerdings erfolglos. Dann aber traf Benyamina nach einer Vorlage des ebenfalls eingewechselten Marcel Ziemer, der zuvor drei Monate verletzt war, zum umjubelten Siegtor.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung