:

FC Hansa Rostock entgeht nur knapp einer Blamage

Die Entscheidung ist erst im Elfmeterschießen gefallen. Beide Mannschaften haben sich einen offenen Schlagabtausch geliefert, bei dem kein Klassenunterschied zu erkennen war.

Hansa-Keeper Marcel Schuhen streckt den Landespokal hin die Höhe.
Matthias Schütt Hansa-Keeper Marcel Schuhen streckt den Landespokal hin die Höhe.

Drittligist Hansa Rostock ist der Landespokalgewinner 2016 von Mecklenburg-Vorpommern. Im Finale im Neustrelitzer Parkstadion setzten sich die Kicker von der Hansa-Kogge mit 4:3 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen vor 3418 Zuschauern gegen Regionalligist FC Schönberg 95 durch.

Den letzten Elfmeter für die Rostocker verwandelte Ronny Garbuschewski gegen Ex-Hanseat Jörg Hahnel im Tor der Schönberger. Damit qualifizierten sich die Rostocker für die 1.Runde im DFB-Pokal in der kommenden Saison.

Im Brandenburger Landespokalfinale hat der SV Babelsberg 03 sich mit 3:1 gegen den FSV Luckenwalde durchgesetzt und damit zum neunten Mal den Pokal gewonnen.