:

Hansa beendet Negativserie mit 4:1

Der FC Hansa Rostock hat am Samstag in der 3. Fußball-Liga erstmals nach sechs sieglosen Spielen gewonnen. Gegen den VfB Stuttgart II feierten die Norddeutschen vor 6000 Zuschauern ein 4:1 (2:0).

Hansa hat sich endlich aus der Negativserie befreit.
dpa Hansa hat sich endlich aus der Negativserie befreit.

Rostock erwischte einen Start nach Maß, Marcel Ziemer köpfte nach einem Freistoß von Aleksandar Stevanovic bereits in der ersten Minute ein. Ziemer (41.) erhöhte auch auf 2:0, als er eine Vorlage von Christian Bickel nutzte. Boris Taschchy (66.) machte die Partie mit dem Anschlusstreffer wieder spannend. Mit seinem dritten Tagestor und seinem neunten der Saison stellte Ziemer (76.) den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Mustafa Kucukovic (90.+2).

Stevanovic hatte in der Woche noch das Training mit Verdacht auf Syndesmoseriss abbrechen müssen, bereitet nun aber das 1:0 vor. Auch Ziemers zweites Tor war verdient, weil die Rostocker bis zur Pause klar dominierten. Das 2:1 bereitete Johannes Brinkies mit einer Flanke vor. Beim 3:1 profitierte Ziemer von einem Zuspiel David Blachas und vollstreckte per Lupfer. Mit dem 4:1 schaffte Kucukovic seinen dritten Saisontreffer. Rostock verschaffte sich durch den Heimerfolg etwas Luft zu den Abstiegsrängen und liegt jetzt auf Platz 16.