:

Hansa begrüßt weitere Neulinge

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat pünktlich zum Saisonauftakt weiter aufgerüstet. Ein Trio soll die Pläne von Trainer Pavel Dotchev umsetzen.

Zum Trainingsauftakt begrüßte Hansa Rostocks Trainer Pavel Dotchev (hintere Reihe links) seine Neuzugänge: v.l. hintere Reihe: Luis Zwick, Kai Eisele, Menelik Chaka Ngu'Ewodo, Julian Riedel, Mounir Bouziane, Eric Gründemann, vordere Reihe: Vladimir Rankovic, Jakob Gesien, Bryan Henning, Willi Evseev, Lukas Scherff
Andy Bünning Zum Trainingsauftakt begrüßte Hansa Rostocks Trainer Pavel Dotchev (hintere Reihe links) seine Neuzugänge: v.l. hintere Reihe: Luis Zwick, Kai Eisele, Menelik Chaka Ngu'Ewodo, Julian Riedel, Mounir Bouziane, Eric Gründemann, vordere Reihe: Vladimir Rankovic, Jakob Gesien, Bryan Henning, Willi Evseev, Lukas Scherff

Mit offensiven und erfrischendem Fußball will Hansa Rostocks neuer Trainer Pavel Dotchev die Fans in der kommenden Saison verzücken. Auch wenn der Vorstandsvorsitzende Robert Marien vor Kurzem noch vom Aufstieg in den nächsten zwei Jahren sprach, ließ sich der 51-Jährige keine Tabellenplatzierung entlocken. „Ich traue der Mannschaft aber eine gute Rolle in der Liga zu”, sagt Dotchev.

Helfen sollen dabei drei weitere Spieler. Aus der Reserve von Bundesliga-Aufsteiger Hannover 96 wechselt Abwehrspieler Vlademir Rankovic (23) an die Ostsee, von Zweitligist 1. FC Nürnberg kommt Willi Evseev und vom schottischen Zweitligisten Dundee United Torhüter Luis Zwick (23). Alle drei erhalten Verträge bis zum 30. Juni 2019.

Überrascht zeigte sich Dotchev hingegen vom Abgang von Maximilian Ahlschwede zu Ligakonkurent Würzburger Kickers. „Ich bin sehr enttäuscht“, gibt der Trainer zu. Er habe fest mit einer Vertragsverlängerung gerechnet. Aber er sei Profi und könne das wegstecken.

Weiterführende Links