Vereine der Region setzen ihre Saisonvorbereitung fort:

Hansa behält beim Testspiel im Parkstadion die Oberhand

Fußball-Regionalligist TSG Neustrelitz unterliegt im Duell mit dem Drittligisten mit 0:3. Am Samstag geht es für die Residenzstädter nach Wokuhl.

Testspiel des Fußball-Regionalligisten Neustrelitz gegen Drittligist FC Hansa im Parkstadion. Im Bild das Duell des Rostockers Stephan Andrist (rechts) mit TSG-Kapitän René Pütt. Der Gastgeber unterlag mit 0:3.
Matthias Schütt Testspiel des Fußball-Regionalligisten Neustrelitz gegen Drittligist FC Hansa im Parkstadion. Im Bild das Duell des Rostockers Stephan Andrist (rechts) mit TSG-Kapitän René Pütt. Der Gastgeber unterlag mit 0:3.

Fußball-Drittligist FC Hansa bleibt bei seinen Testspielen in Vorbereitung auf die neue Saison in der Erfolgsspur. Dem 3:1 beim Oberliga-Absteiger 1. FCN 04 und dem 11:1 beim MV-LandesligistenTrinwillershagen folgte nun ein 3:0 (1:0) beim Regionalligisten TSG Neustrelitz. 569 Zuschauer waren ins Parkstadion gekommen. Für beide Teams war es der erste ernsthaftere Formcheck.
Dabei waren die Voraussetzungen beim Kräftemessen der Nummer eins gegen die Nummer zwei der Nordost-Region grundverschieden. Während Gastgeber Neustrelitz praktisch einen Neuaufbau zu meistern hat, geht Hansa relativ unverändert in diese Vorbereitungszeit, sprich die neue Saison. Zur Erinnerung: Immerhin zehn Spieler heuerten bisher im Parkstadion an.
Trotzdem hielt die TSG recht gut mit. Hansa hatte in Hälfte eins zwar mehr Möglichkeiten, nutzte seine Chancen aber nicht. Das 1:0 entsprang einem gelungenen Konter nach einer Ecke für die Neustrelitzer. Hansa-Keeper Samuel Aubele bekam den Ball, eröffnete den schnellen Gegenstoß über Maximilian Ahlschwede. Der brachte das runde Leder zu Stephan Andrist, der den Führungstreffer erzielte. Beim Gastgeber war Taira Tomita vor der Pause der auffälligste Spieler. Zweimal prüfte Tomita den Hansa-Keeper mit platzierten Schüssen.
Zur zweiten Halbzeit wechselte die TSG auf zehn Positionen; Hansa sorgte für drei Veränderungen. Die Rostocker forcierten mit dem Wiederbeginn ihre Angriffsbemühungen und waren dabei erfolgreich. In der 75. Minute sorgte Ronny Garbuschewski für das 2:0. Den bis dahin sehenswertesten Hansa-Angriff der Gäste vollendete Aleksandar Stevanovic fünf Minuten später mit dem 3:0. Stevanovic hatte bereits in Neubrandenburg einen Treffer erzielt.
TSG Neustrelitz setzt die Testserie am Samstag ab 15 Uhr in Wokuhl fort. Die Hansa-Kicker treten am gleichen Tag beim Rostocker FC an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung