Verein kommt nicht zur Ruhe:

Hansa-Chef-Etage liefert sich neue Scharmützel

Nach den Krawallen im Ostseestadion gibt es nun ein Duell zwischen Aufsichtsrat und Vorstand. Führende Sportfunktionäre haben sich für einen personellen Neuanfang ausgesprochen.

Auf der Hansa-Kogge weht einbe steife Brise: Sie könnte auch Vorstandschef Michael Dahlmann von Bord wehen.
Bernd Wüstneck Auf der Hansa-Kogge weht einbe steife Brise: Sie könnte auch Vorstandschef Michael Dahlmann von Bord wehen.

Der Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock findet keine Ruhe. Eine Woche nach den Ausschreitungen im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg und einen Monat vor der Mitgliederversammlung zur Ausgliederung der Profiabteilung liefert sich die Chefetage einen Schlagabtausch. Aufsichtsratschef Harald Ahrens (63) und Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann (37) stehen sich offensichtlich unversöhnlich gegenüber.

Die Fronten sind verhärtet. „Zurücktreten werde ich nicht“, sagte Dahlmann. Ahrens hatte den seit Februar 2013 amtierenden Clubchef gegen vermeintliche Verfehlungen in dessen Amtsführung nicht in Schutz genommen. Angeblich soll der Vertrag mit dem Investor Rolf Elgeti für Hansa einen finanziellen Schaden zur Folge haben. Dem widersprach Dahlmanns Anwalt Peter-Michael Diestel. 

Abstimmung über Ausgliederung im November

Das Machtgezerre an der Spitze beunruhigt auch die Sportführung des Landes. Landessportbund-Präsident Wolfgang Remer und Landesfußballverbandschef Joachim Masuch haben sich in einem Offenen Brief an den Aufsichtsrat für einen totalen personellen Neuanfang ausgesprochen.

Hansas Aufsichtsrat besteht nach vier Rücktritten nur noch aus fünf Mitgliedern. Deshalb soll auf der Mitgliederversammlung am 1. November eine Nachwahl stattfinden. Auf der Versammlung des über 10 000 Mitglieder zählenden Vereins wird auch über die Ausgliederung der Profiabteilung abgestimmt. Die Profisparte soll künftig von einer Spielbetriebsgesellschaft „FC.Hansa Rostock GmbH & Co. KGaA“ geführt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung