Selbstvertrauen im Cup tanken:

Hansa-Chef stärkt Trainer den Rücken

Drittligist FC Hansa muss im Pokal in Hagenow antreten. Rostocks Fußball-Boss stellt sich trotz der aktuellen Tabellenlage vor seinen Trainer.

Hansa-Trainer Peter Vollmann will mit seinem Kogge-Team auf den Erfolgskurs zurück.
Stefan Sauer Hansa-Trainer Peter Vollmann will mit seinem Kogge-Team auf den Erfolgskurs zurück.

Hansa Rostocks Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann hat Trainer Peter Vollmann trotz der anhaltenden sportlichen Talfahrt in der 3. Fußball-Liga den Rücken gestärkt. „Wir haben ihn geholt, weil er akribisch arbeitet, weil er konkrete Ideen von Fußball hat, und er bekommt weiter die Chance, diese umzusetzen. Im Moment gibt es keine Veranlassung, irgendwas zu verändern“, sagte der 36-Jährige. Vollmanns Stand sei „sehr sicher“.

Chefcoach Vollmann hatte seine zweite Amtszeit bei den Hanseaten – die erste war 2011 mit der Rückkehr in die 2. Bundesliga gekrönt – im Sommer begonnen. Nach 13 Spieltagen liegt der einstige Erstligist mit nur 11 Punkten auf dem 16. Rang. Von den vergangenen sechs Spielen gingen fünf verloren.

Der 56 Jahre alte Peter Vollmann hat im Moment im Verein im sportlichen Bereich noch das alleinige Sagen, nachdem Sportvorstand Uwe Vester nach Beendigung der vergangenen Saison zurückgetreten war. Die Suche nach einem Nachfolger ist laut Dahlmann „weit fortgeschritten“. Wenn es nach ihm ginge, sollte der neue Mann sein Amt so schnell wie möglich antreten. Aber man wolle ihn in Ruhe suchen.

Die Mecklenburger haben indes einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall zu verkraften. Stürmer Halil Savran hat sich im Training die rechte Schulter ausgekugelt und fällt mindestens zwei Wochen aus.

Trainer Vollmann fehlen derzeit bereits Sebastian Pelzer (Fußentzündung), Shervin Radjabali-Fardi (Kreuzbandriss), Tommy Grupe und Manfred Starke (beide Aufbautraining). Im Achtelfinale des Landespokals von Mecklenburg-Vorpommern am Sonnabend beim Landesligisten Hagenow wird neben Savran auch Max Christiansen nicht zur Verfügung stehen. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler gehört erneut zum Aufgebot der deutschen U19-Nationalmannschaft.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung