:

Hansa feiert den dritten Sieg in Serie

Der Rostocker Erfolg beim Ex-Bundesligisten Paderborn lässt die Fans schon von besseren Zeiten träumen.

Hansa-Trainer Christian Brand sah den dritten Sieg seiner Mannschaft in Folge.
Bernd Wüstneck Hansa-Trainer Christian Brand sah den dritten Sieg seiner Mannschaft in Folge.

Zum Auftakt des zehnten Spieltages hat der Fußball-Drittligist Hansa Rostock einen 3:0-Auswärtssieg bei Zweitliga-Absteiger SC Paderborn 07 gefeiert. Mit dem dritten Sieg in Serie haben sich die Rostocker vorübergehend sogar auf den vierten Tabellenplatz verbessert. Allerdings werden sie am Wochenende wohl noch von mehreren Mannschaften wieder überholt werden.

Die Gastgeber, bei denen mit Ben Zolinski, Tim Sebastian und Christian Bickel drei Ex-Hanseaten von Beginn an spielten, gaben durch Marc-Andre Kruska den ersten Torschuss ab, doch Torhüter Marcel Schuhen konnte parieren (11.). Auf der gegenüberliegenden Seite wurde es erstmals gefährlich, als Maximilian Ahlschwede steil in den Lauf von Stephan Andrist spielte, dessen Schuss jedoch zur Ecke abgefälscht wurde (19.).

Marcel Ziemer setzt den Schlusspunkt

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel bot sich den Hanseaten die zweite Torchance im Spiel. Maximilian Ahlschwede hatte von rechts auf den langen Pfosten geflankt, wo der einschussbereite Tommy Grupe jedoch den Ball nicht richtig traf (56.). Doch sechs Minuten später konnten die rund 1000 mitgereisten Rostocker Fans jubeln: Als der Paderborner Ersatzkeeper Jonas Brammen einen hohen Ball nach vorne abgewehrt hatte, brauchte Stefan Wannenwetsch den Ball nur noch einzuschieben.

Ab der 70. Spielminute nahm der FC Hansa das Zepter in die Hand und drängte auf die Vorentscheidung. Ein Eckball sorgte schließlich für das verdiente 2:0 der Hanseaten. Tobias Jänicke hatte den Ball von links auf den langen Pfosten geschlagen, wo Dennis Erdmann unbedrängt einköpfen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Marcel Ziemer, der einen Rückpass von Stephan Andrist zum 3:0-Endstand über die Paderborner Linie drückte.