Konsequenz der schlechten Hinrunde:

Hansa feuert Trainer und Sportdirektor

Bei Hansa Rostock geht es weiter drunter und drüber. Nach einer katastrophalen Hinrunde wurde Trainer Karsten Baumann am Samstagabend beurlaubt. Auch Sportdirektor Uwe Klein muss gehen.

Karsten Baumann ist als Trainer des FC Hansa Rostock gefeuert worden.
Bernd Wüstneck Karsten Baumann ist als Trainer des FC Hansa Rostock gefeuert worden.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein beurlaubt. Das teilte der frühere Bundesligist am späten Samstagabend mit. Die Rostocker reagierten damit auf ihre anhaltende sportliche Krise. Hansa liegt nach dem 0:2 beim Halleschen FC auf dem 18. Rang und damit auf einem Abstiegsplatz. Der bisherige Co-Trainer Uwe Ehlers übernimmt vorerst das Training der Profimannschaft.

"Die Situation ist bekanntermaßen sehr ernst. Aufgrund der verheerenden Bilanz mit nur einem Sieg aus den vergangenen 15 Spielen und dem Abschluss der Hinrunde auf Tabellenplatz 18 sahen wir uns gezwungen, im Sinne des Vereins zu handeln. Nach Analyse der Entwicklung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass im sportlichen Bereich ein personeller Neuanfang notwendig ist, um den drohenden Abstieg abwenden zu können2, teilte der Vorstandsvorsitzende Markus Kompp auf der Internetseite des Vereins mit.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung