Rostocker auswärts auf Punktejagd:

Hansa im Abstiegskampf beim Mitkonkurrenten

Beim Tabellennachbarn Stuttgart II wollen die Küstenkicker wichtige Punkte für den Klassenverbleib einfahren. Das wird nicht leicht, denn den Süddeutschen steht ebenfalls das Wasser bis zum Hals.

Auf Hansa-Trainer Karsten Baumann und sein Team wartet am Freitag ein äußerst wichtiges Auswärtsspiel.
Bernd Wüstneck Auf Hansa-Trainer Karsten Baumann und sein Team wartet am Freitag ein äußerst wichtiges Auswärtsspiel.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock bangt vor dem Auswärtsspiel am Freitagabend (19 Uhr) beim VfB Stuttgart II um den Einsatz von Mittelfeldspieler José Alex Ikeng. Der 27-Jährige laboriert erneut an muskulären Beschwerden. „Wir müssen schauen, ob die medizinische Abteilung das noch hinbekommt und es Sinn macht, dass er mitfährt“, sagte Hansa-Trainer Karsten Baumann. Sollte Ikeng ausfallen, könnte erneut Tommy Grupe in die Anfangself rücken. Im Angriff ist auch Halil Savran wieder eine Alternative, nachdem er am vergangenen Wochenende beim 0:1 in Osnabrück wegen der fünften Gelben Karte gefehlt hatte.

Im Duell der beiden abstiegsgefährdeten Tabellennachbarn wollen die Hanseaten mit einem Sieg entscheidend im Kampf um den Ligaverbleib punkten. „Ich glaube, die Mannschaft ist gefestigt genug, den aktuellen Vorsprung nicht mehr aus der Hand zu geben“, sagte Baumann.

Für Hansa ist es auch die Generalprobe für das Finale im Fußball-Landespokal, das am kommenden Mittwoch im Greifswalder Volksstadion stattfindet. Vor ausverkauftem Haus trifft der Drittligist auf den Regionalligisten TSG Neustrelitz.