:

Hansa-Fans dürfen doch mit zu Ost-Spielen

Eigentlich hatte der Deutsche Fußballbund für die Partien des Fußball-Drittligisten Hansa Rostock in Magdeburg und Jena einen Ausschluss der Gästefans verhängt. Doch nun lenkt der Verband ein.

Drittligist Hansa Rostock darf sich auch in den Auswärtsspielen in Mageburg und Jena auf die Unterstützung seiner Anhänger freuen.
Andy Bünning Drittligist Hansa Rostock darf sich auch in den Auswärtsspielen in Mageburg und Jena auf die Unterstützung seiner Anhänger freuen.

Durchatmen bei den Fans von Fußball-Drittligist Hansa Rostock. Zu den Ost-Duellen gegen den 1. FC Magdeburg (9. September) und Carl-Zeiss Jena (Mitte Oktober) dürfen sie nun doch reisen. Der Deutsche Fußballbund gab einem Gnadengesuch von Robert Marien, Vorstandsvorsitzender von Hansa, statt. „Mit seinem Entgegenkommen setzt der DFB um seinen Präsidenten Reinhard Grindel erneut ein starkes Zeichen und zeigt, dass die Bereitschaft in den Dialog zu treten und gemeinsam die Probleme anzugehen nicht nur ein Lippenbekenntnis war," sagt Marien.