:

Hansa mit Remis gegen Großaspach

Der Fußball-Drittligist aus Rostock überzeugte trotz Heimvorteils nicht, hat aber nach drei Spieltagen eine ausgeglichene Bilanz.

Hansa-Kicker Tobias Jänicke (links) wird hier vom Großaspacher Sebastian Schiek unfair gebremst.
Andy Bünning Hansa-Kicker Tobias Jänicke (links) wird hier vom Großaspacher Sebastian Schiek unfair gebremst.

Auch nach dem dritten Spieltag der dritten Fußball-Liga ist die Bilanz des FC Hansa ausgeglichen. Nach der 0:2-Niederlage in Regensburg und dem 1:0-Heimsieg über Preußen Münster sahen 14 000 Zuschauer im Ostseestadion ein torloses Heimspiel gegen Sonnenhof Großaspach. Damit haben die Rostocker, die zum Abschluss der englischen Woche am Sonnabend beim Halleschen FC antreten müssen, aktuell vier Punkte auf dem Konto.

Insgesamt gelang den Hanseaten aber auch diesmal nicht viel. Mehr als zwei, drei Chancen, allerdings halbherzig vergeben, waren in Halbzeit eins nicht zu notieren. So endete die erste Hälfte torlos. Einfache Fehler unterliefen den Rostocker auch kurz nach dem Seitenwechsel. Hansa-Trainer Christian Brand reagierte und brachte mit Melvin Platje einen zweiten Stürmer, dessen erster Torschuss von Verteidiger Gehring zur Ecke gelenkt wurde (57.).

Auch ein Volleyschuss von Tobias Jänicke nach Eckball von Stephan Andrist verfehlte das Gehäuse (62.), bevor auf der Gegenseite ein Jülich-Flachschuss ebenso knapp links vorbei ging (67.). Nur wenige Zentimeter fehlten ebenfalls bei einem satten Schuss von Melvin Platje, der das linke obere Eck verfehlte (70.). Danach verflachte die Partie allerdings wieder. Schöne Spielzüge, wie in der 86. Minute, als Platje nach Doppelpass mit Andrist knapp über das Tor schoss, blieben an diesem Tag Mangelware.