Problemlos eine Runde weiter:

Hansa Rostock nach 8:0 beim SV Plate im Pokal-Achtelfinale

Der FC Hansa Rostock geht souverän als Sieger aus dem Spiel gegen den SV Plate hervor und zieht verdient in die nächste Runde des Landespokals ein.

Bernd Wüstneck/ Der FC Hansa Rostock gewann im Landespokalspiel gegen den SV Plate.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock ist am Samstag mit einem 8:0 (2:0) beim Landesligisten SV Plate wie erwartet problemlos in das Achtelfinale des Landespokals von Mecklenburg-Vorpommern eingezogen. Marcel Ziemer (4., 61.), Melvin Platje (72., 85.), Jeff-Denis Fehr (11.), Kerem Bülbül (49.), Stefan Wannenwetsch (66.), und Soufian Benyamina (90.) erzielten vor 1840 Zuschauern die Tore für den Pokalverteidiger.

Hansa bestritt die Partie beim Siebtligisten zum Teil mit der zweiten Garnitur. Im Tor stand Samuel Aubele anstelle von Marcel Schuhen, der unumstrittenen Nummer eins. In der Defensive wurden Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn und Markus Hoffmann geschont. Die Innenverteidigung bildeten stattdessen Marco Kofler und Tommy Grupe.