Auswärtsniederlage:

Hansa Rostock verpatzt Jahresauftakt bei Fortuna Köln

Das war kein guter Start nach der Winterpause: Mit 1:5 mussten die Hanseaten sich den Kölnern geschlagen geben.

Hansas Trainer Christian Brand kann mit der Vorstellung seiner Mannschaft nach der Winterpause nicht zufrieden sein.
Bernd Wüstneck Hansas Trainer Christian Brand kann mit der Vorstellung seiner Mannschaft nach der Winterpause nicht zufrieden sein.

Drittligist FC Hansa Rostock hat den Auftakt in das Fußballjahr 2016 am Freitagabend mit einer 1:5 (1:3)-Niederlage bei Fortuna Köln total verpatzt. Kapitän Tobias Jänicke (44.) erzielte das einzige Tor für die desolaten Mecklenburger, die im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Christian Brand ihre erste Niederlage kassierten. Marco Königs (16., 20. Foulelfmeter), Oliveira Souza (72., 83.) und Julius Biada (15.) trafen für die Gastgeber, die sich für die 2:4-Hinspielniederlage revanchierten.

Nach einer torlosen Anfangsviertelstunde brachten fünf Schlafminuten die Hanseaten auf die Verliererstraße. Marco Kofler erwies seiner Mannschaft dabei einen Bärendienst. Zunächst verursachte der Österreicher den Strafstoß, der zum 0:3 führte. Dann sah der Mittelfeldspieler nach Abpfiff der ersten Halbzeit auch noch Gelb-Rot. Danach war für die dezimierten Rostocker nichts mehr zu holen.

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!

Kommentare (1)

es wird langsam zeit, das die spieler mal eine große abstiegsparty steigen lassen, feiern können sie sicher besser als ihre arbeit machen.....aber bezahlen sollten sie das ganze aber schon selber...