4:0 Sieg gegen den FC Pommern Stralsund:

Hansa Rostock zieht ins Halbfinale

Der FC Hansa Rostock konnte sich gegen den FC Pommern Stralsund durchsetzen. Mit gleich vier Toren sicherte sich der Verein den Einzug ins Halbfinale.

Hansa Rostock
Bernd Wüstneck Erhobenen Hauptes zieht der FC Hansa Rostock nach einem 4:0 Sieg gegen den FC Pommern Stralsund in das Halbfinale des Fußball-Landespokals von Mecklenburg-Vorpommern ein.

Cupverteidiger FC Hansa Rostock hat wie erwartet das Halbfinale des Fußball-Landespokals von Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Der Drittligist gewann am Samstag beim Verbandsligisten FC Pommern Stralsund mit 4:0 (1:0). Maik Lukowicz (68., 84.), Soufian Benyamina (45.) und Marcus Hoffmann (80.) erzielten vor 4602 Zuschauern in Stralsund die Tore für das Team von Trainer Karsten Baumann, der einigen Akteuren der zweiten Reihe längere Einsatzchancen gab.

Rekordsieger FC Schönberg 95 setzte sich zur gleichen Zeit in der Runde der besten Acht beim Landesligisten TSV Bützow mit 1:0 (1:0) durch. Verbandsliga-Tabellenführer FC Mecklenburg Schwerin gewann beim Ligarivalen FC Förderkader René Schneider Rostock mit 7:0 (2:0). Am Vorabend hatte Verbandsligisten MSV Pampow den Doberaner FC aus der Landesliga mit 2:1 (0:1) bezwungen.